Gratis bloggen bei
myblog.de

Home She Contact Book
Designer
Host
[4] Dibborsch ÄLA.

So siehts aus. Gestern warn wir unterwegs im Auftrag der Straßenfassnacht(: Is richtig lustig gewesen, dafür aber auch kalt wie sau u. wir haben ständig unsre Leute verloren, weshalb Caro& ich auch ne Zeit lang nur zu zweit waren. Hat aber eig nich gestört u. ham paar neue Leute kennengelernt - haha ich sag nur Giovanni :D Bin schon um 1h heimgegangen; Montag is ja auch noch ein Tag (; Njah, ich weiß nicht obs an dem bisschen Alkohol den ich zu mir genommen hab oder warum auch immer, ich lag gestern abend im Bett u. hab en kleinen Gefühlsausbruch bekommen :0 Bin ich nich drüber weg? Was soll der Scheiß denn, dass mich das so fertig macht, "niemanden" zu haben (zumindest der mich wirklich liebt oder kp) .. ich mein, ich glaub wir haben nur neue Leute kennengelernt, weil ständig irgendwelche Menschen sich an Caro "rangemacht" haben. x_x Da fragt man sich halt schon, ob man so hässlich, unfreundlich ETC aussieht, dass sich nich auch mal en Typ für einen interessieren könnte -.- ich hab echt ein Talent dafür im Selbstmitleid zu baden :D sry dafür. Mich regts nur auf, dass man mich nicht sieht, dass keiner mich sieht u. denkt "heyy die würd ich ja gern mal kennenlernen, die sprech ich mal an" :_: doof.

Aber. ich weiß, dass es Menschen gibt die mich schätzen- unter denen ist zwar nicht mein Traumprinz.. mh den find ich schon noch. P. hat mir letztens im Bg gesagt, "ich soll mich bloß nicht für irgendjemanden ändern, denn ich bin so wie ich bin u. das ist auch sehr gut so" (: er weiß garnich wie schön das ist, sowas von jmd zu hören. Die Dominanz-Nr hab ich längst vergessen; trotzdem achte ich darauf meine Meinung zu sagen usw.

Freundschaft rockt :*

3.2.08 17:22


[3] Shrovetide :D

Dibborsch. ÄLA. Jaa bald ist es wieder soweit- Fastnacht [Engl.- Shrovetide, tja hätte wohl niemand hier, mich eingeschlossen,  gewusst hm?] steht vor der Tür u. ich war heut mit meiner Caro in der Stadt, weil Nachmittagsunterricht ausgefallen ist. Ich wurde sogar fündig - ein Haarreif mit Hasenohren dran& Wuschelzeug + ein rosa Zauberstab; Hex' Hex'.

Trotz all der Vorfreude gibts auch noch einige Dinge, die ungeklärt sind u. die mich leicht stressen; da wäre zum 1. meine Unentschlossenheit in Sachen Kostümwahl; Zum 2. die Sonntagsplanung: Settchesball oder Äla Nacht? Ich bin für letzteres. Aber meine Grazien sind so davon überzeugt, dass Äla Nacht langweilig ist. [Zitat] Ich: "K, warst du schonmal auf der Äla Nacht?" - K: "Ehm.. nee aber ich war schonmal beim Settchesball" FTW¿ So sind sie halt :D Perfekte Begründung. Haha nur, weil ich diesmal diejenige bin, die die besseren Argumente hat (; Jedenfalls habe ich keine Lust meinen Sonntagabend auf den Straßen in Eppertshausen zu verbringen, wenn keine Karten mehr für die Abendkasse übrig sind :_:' Vielleicht kriegen wir es ja doch noch gebacken, uns zu einigen.. ohne Zickereien xD

Nun gut. Die Situation zwischen ihm u. mir hat sich wohl neutralisiert. Zum Glück. Mir gehts eindeutig besser, was das Wochenende+ Fassnacht eindeutig erleichtern wird. Wer hat schon Lust beim buntesten u. lustigsten Fest Dieburgs Liebeskummer zu haben u. traurig zu sein. Also Positive Energiie (: Das Leben ist garnicht so scheiße wie jeder sagt :b

31.1.08 16:02


[2] Mitte der Woche

Jawohl, die neue Woche sowie die neue Einstellung nehmen ihren Lauf. Ich habe dem Herrn "Matheguru" P. meine Meinung gegeigt. Das hätt ich wohl auch vor dem "einschneidenden Erlebnis" gemacht, aber es ist ein Zeichen für mehr Dominanz. lol. Da er mir nur ein genervtes "Nicht jeder kann zufrieden sein" um die Ohren geschmissen hat, sah ich diese Mission als gescheitert an. Was solls.

Sportive. Heute war der erste Sportkurs [Tanzen] im neuen Halbjahr. Auch wenn das neue HJ noch überhaupt nicht begonnen hat; da achtet ja kein Mensch außer mir drauf :b Und es war.. nicht anstrengend, aus dem einfachen Grund, dass wir nicht getanzt haben, geschweige denn Aerobic fabriziert wurde; die Frau hat uns über das kommende Programm informiert, unsre Namen+ Tanzerfahrung+ Erwartungen aufgeschrieben u. das wars auch schon. Fein. Eig ist keine meiner besten Freundinnen im Kurs, dh ich hab die Chance mal mit andern Leuten was zu machen. Darauf freue ich mich(: À propos freuen- in 2 Tagen ist schonwieder Freitag, was bedeutet, dass we ist u. das ist sowieso toll; danach noch Fassnacht - das schönste in Dieburg :D Und Fassnacht kann man nicht versauen. Niemals.

30.1.08 15:43


[1] Home

its just another manic monday.

Guten Tag. Eine neue Woche, eine neue Einstellung¿ ein neuer Blog. Der 2te um genau zu sein. Und da ich vor ca ½ Jahr beschlossen hatte, aufgrund diverser Zeitprobleme, das 'Leute mit Informationen zumüllen' sein zu lassen, betone ich nochmal: ‹ich weigere mich jeden Tag zu bloggen. Sollte meine Leben jedoch so spannend u. aufregend sein, dass ich meine Gedanken jeden Tag zum Besten geben muss; lass ich mich davon auch nicht abhalten› (; Blah.
Home. Natürlich zuerst einmal ♥lich Willkommen in meiner Welt. Die Lust am Bloggen hat mich gepackt, als mir vorgestern etwas ziemlich beschissenes passiert ist, das meine Einstellung u. Ansicht einiger Dinge bezüglich meines eigenen Charakters radikal verändert hat. Man redet ja immer von den guten Vorsätzen für das neue Jahr; doch eig ist das alles Schwachsinn. Wer hält sich schon an die ganzen [leeren] Versprechungen, die am Silvesterabend im leicht beschwipsten Zustand gemacht werden? Den Willen sich zu verändern spürt man erst, wenn etwas passiert, dass einem Zweifel aufgibt u. einen zum Denken anregt. Über sich selbst u. über das eigene Verhalten. Und genau das ist mir passiert.
‹Ok, also ich muss dir das jetzt schreiben, weil ich sonst keinen klaren Kopf hab und ich danach sowieso bereue dass ich nich noch mal was dazu gesagt hab.. mir geht’s scheiße ): ja, es war auch nicht anders zu erwarten. ich häng voll an dir. du bist mir in der kurzen zeit so ans herz gewachsen, was bei mir äußerst selten vorkommt, weil ich eig jmd bin, der jmd erstmal richtig kennen lernen will.. njah ich war seit langem mal wieder richtig glücklich wenn ich zeit mit dir verbracht hab. und was eig das schlimmste an der ganzen Sache ist, ist, dass vll was aus uns geworden wär, wäre ich nich so unsicher gewesen… das tut noch mehr weh als gesagt zu bekommen, dass die Gefühle für den andern eben nicht so stark sind, verstehst du? Natürlich weiß ich, es hat ja keinen sinn, wenn wir „nicht zusammenpassen“ oder ich nicht dem entspreche was du dir in einer Beziehung vorstellst, aber ich kann leider auch nix dagegen machen, was ich für dich fühle… mh ich will dich nich mit meinen emotionalen Ausbrüchen „nerven“. Du bist mir jedenfalls sehr wichtig und wenn’s so sein soll, dann sind wir halt Freunde, aber ich kann es irgendwie nicht akzeptieren.. ich dachte das zwischen uns wäre etwas besonderes gewesen und ich wollts langsam angehen lassen. das wollt ich dir sagen, kannst mir zuurückschreiben oder das Kapitel als abgehakt ansehen... aber eig erwarte ich eine Antwort.. bitte lass uns wenigstens Freunde bleiben.. denn ich muss sagen du bist schon ne verdammt koole sau und auf deine Gesellschaft möchte ich nich verzichten. hab dich lieb›

Je öfter ich diesen Brief gelesen hab, desto heftiger musste ich heulen. Aber nur, weil ich all diese Fragen, Selbstzweifel hatte und das Gefühl von Hilflosigkeit in mir aufquoll wie eine überdimensionale Hefebrezel :0 Dabei half mir die ganze Liebes-Schnulzen-Kacke, die ich auf meinem Pc im Ordner „Meine Musikk“ fand, auch nicht weiter. Im Grunde kann man doch nur eins tun- sich ablenken u. warten bis es vorbei ist [Zitat]. Doch geschlagen geben wollte ich mich nicht; ich bat um ein Interview mit der Überschrift „Verdammt, du beantwortest mir jetzt alle Fragen bezüglich uns beiden, damit ich dich verstehen kann, drüber hinwegkomme u. wir Freunde sein können, oder ich komm persönlich vorbei u. dann wünschst du dir, wir wären uns nie begegnet… du Arsch“ So in etwa. Sagen wir es mal so- meine Motivation war enorm :D Ich schreibe ihm also meine Meinung u. wir reden. Ja, nach der Zeit wurde mir so einiges klarer, meine Trauer u. Wut entwickelten sich zu einer beruhigten, verständnisvollen Stimmung. Reden kann wohl wahre Wunder bewirken; nicht dass ich behaupten würde ich bin drüber weg. Ich bezweifle es. Aber durch dieses Gespräch u. seine einleuchtende Argumentation fließen keine Tränen mehr, meine Laune wurde wieder aufpoliert et voilà vielleicht bin ich auf dem besten Weg das ganze bald verkraftet zu haben und ihn als Freund  anzusehen. Nun gut. Jedenfalls hat mich das ganze nur stärker gemacht – zum Nachdenken gebracht, über mich selbst u. mein Verhalten anderer gegenüber. Wahrscheinlich hat er recht damit, dass ich ‹zu zurückhalten› bin, nicht dominant genug. Lass ich mir echt alles gefallen? – Korrekt. Schon allein das Bsp. dass ich, wenn es um eine Aufgabe geht und niemand meldet sich dafür, mich gezwungen fühle es zu machen, damits halt jemand macht. Frau Sozial. Eine meiner Fassetten. Diesen „Spitznamen“ habe ich von einem Klassenkameraden erhalten, weil ich ja anscheinend immer nett und hilfsbereit bin, mit keinem Stress hab und alle Menschen auf diesem Planeten lieb habe. [Ironie¿] Falsch. Diese Seite von mir kommt nur zum Vorschein, wenn ich absolut keinen Bock auf Stress mit Personen habe, die es einfach nicht wert sind, sich mit ihnen über etwas zu streiten. Meistens diejenigen die einen IQ von nem Toastbrot haben… Manche Leute werden sagen ich bin faul oder lasse mir alles gefallen, weil ich mich nicht mit solchen Problemen auseinandersetze. Kann schon sein, trotzdem bin ich bis vorgestern noch verdammt gut mit dieser Einstellung durchs Leben gekommen. Mich verfolgt der Gedanke, dass ich öfter einfach mal drauf s*****n sollte was andere über mich denken, weil ich so bin wie ich bin u. wenn derjenige nicht akzeptiert wie ich bin und was ich will, dann versteh ich mich sowieso nicht mit demjenigen. Ich kann jmd ruhig sagen, welche Probleme ich habe. Ein Schritt zur neuen Julia¿ – ohne irgendwelche guten Vorsätze, ohne leere Versprechungen..

28.1.08 22:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]